Archiv für den Monat März 2013

Frohe Ostern

…und als Päpstin wünsche ich mir eine illegal eingewanderte dunkelhäutige Lesbe, die dem Kapital niemals die Füße wäschst. Frohe Ostern!

Original auf [http://denkentutnichtweh.creativechoice.org/?p=287]

.

Advertisements

Voraussetzung

Unsere Gesellschaft setzt seine eigenen Errungenschaften, also sich selbst, mit wachsender Notwendigkeit voraus. Wir lesen Beobachtungen, daß die Technologie immer mehr Probleme schafft, die nur mit mehr Technologie zu lösen sind, oder daß die Konsequenzen des Bevölkerungswachstums mehr Bevölkerungswachtsum notwendig machen, weil die größere Zahl der Menschen zu besseren technologischen Lösungen führe. Ein Schritt “zurück” (zu Landwirtschaft vor der Green Revolution, zu ausschließlich fossiler Energie) wird mit zunehmender Wahrscheinlichkeit das Ende der Zivilisation – und zahllose Todesopfer – bedeuten.

Das Prinzip ist uns bereits aus de “Philosophie der Atombombe” (Karl Jaspers, Günther Anders bekannt: sie setzt voraus, daß alle Parteien, die über die Bombe verfügen, moralisch so weit entwickelt sind, dass sie sie nicht einsetzen. Das Prinzip wirkt hier negativ: eine bestimmte Handlung soll unterlassen werden (und man kann nie mehr hinter diesen Grundsatz zurückfallen).

Wo aber keine direkte Vernichtung, sondern die schleichende aber vollständige Zerstörung der Lebensgrundlage droht, wirkt das Prinzip “Kein Zurück” positiv: Handlungen werden notwendig für die Rettung, und deren Unterlassung wird zur Vernichtung führen.

“Dieses Herbeiführen des existential Notwendig-Werden der Voraussetzung, daß die zukünftige Kultur qua Intensität der Naturbeherrschung nicht hinter der hiesigen zurückbleibt, ist nichts anderes als der Selbstentwurf des Menschlichen in einer postreliösen Welt.”

Ist das die Verwirklichung der Hegelschen Idee, wo die Notwendigkeit des sich selbst verwirklichenden Geistes nichts anders bedeutet als die materielle Notwendigkeit um alles was bisher erreicht wurde, für den nächsten Schritt vorauszusetzen? Und liegt in dieser Entwicklung, daß unser Handeln immer mehr nach dieser materialen Notwendigkeit tendiert, die letzte Bedeutung unserer metaphysischen Ambition?

Original auf [http://denkentutnichtweh.creativechoice.org/?p=257]

.